Egal ob es um Themen aus den Bereichen Gesundheit, Ängste, Raucherentwöhnung oder berufliche und persönliche Entwicklung geht, stehen Sie als Klient im Mittelpunkt meines Interesses.

Meine Beratungsleistung hat das Ziel , für Sie das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

In einem vollständig geschützten und vertrauensvollen Rahmen analysieren wir ihre Situation und erarbeiten gemeinsam eine Strategie zur Erreichung ihrer individuellen Ziele.

<

Es werden hier von mir Techniken angewandt aus:

  • Konzentrations – und Entspannungsübungen
  • autogenem Training
  • Hinführung zu positivem Denken
  • Meditation
  • Anleitung zur Visualisierung
  • Elemente aus der Hypnose

Damit ist Mentaltraining zusammenfassend:

  • eine umfassende Methode der positiven Lebensgestaltung
  • eine systematisch gegliederte Methode um die vorhandene Potentiale zu nutzen, zu entwickeln und zu stärken
  • die bewusste Einflussnahme auf das eigene Denken, Wollen und Handeln
  • die gezielte Nutzung der eigenen geistigen Fähigkeiten, um Probleme als Chancen und Herausforderungen zu begreifen und Wünsche und Ziele motiviert erfolgreich zu verwirklichen.
<

Ich setze sie sowohl zur Bedarfsermittlung wie auch zur Erfolgsüberprüfung von Antistress-Maßnahmen ein. Damit ermitteln wir gemeinsam Ihren Stresspegel und die Stressfaktoren.

Die Stressanalyse ermöglicht die:

  • Früherkennung von Stress
  • Hilfestellung für die Vermeidung oder Reduzierung von Stress am Arbeitsplatz
  • Erfolgskontrolle von Maßnahmen zur Stressreduzierung
  • Identifikation der Ursachen von Stress und Burnout

In Kombination mit dem an die Analyse anschließenden Coaching ist die Stressanalyse eine wirkungsvolle Methode zur Stressprävention. Ich ermögliche Ihnen, Burn-Out-Risiken und stressbedingte Krankheitsauslöser frühzeitig zu erkennen und mit meiner Hilfe zeitnah gegenzusteuern.

<

Autogenes Training dient der Verbesserung unserer Lebensqualität, der Steigerung unserer Leistungsfähigkeit und vor allem: der Entspannung!

Es ist eine Methode, um durch stufenweise erlernbare Einflussnahme auf das vegetative Nervensystem innere Ruhe zu finden und dabei Spannungen auszugleichen und Verkrampfungen zu lösen.

Dabei setzt Autogenes Training formelhafte Redewendungen ein, die dem Übenden helfen, sein Unterbewusstsein zu beeinflussen. Diesen Prozess nennt man Autosuggestion. Auch wenn das für Sie vielleicht zu Beginn etwas befremdlich klingt, falls Sie noch keine Erfahrungen damit gemacht haben – es funktioniert. Das Erlernen der einzelnen Übungen sollte unter Anleitung eines Lehrers geschehen, um Fehlausbildungen vorzubeugen. Anschließend sind Sie in der Lage, sich durch Selbstsuggestion in Stresssituationen zu rascher Entspannung zu führen.

Das Autogene Training wurde vom deutschen Arzt Johannes Heinrich Schultz als Verfahren zur Selbstentspannung aus der Hypnose entwickelt. Es handelt sich um eine weit verbreitete und in Deutschland gesetzlich anerkannte Entspannungsmethode.

Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach: Autogenes Training ist als Präventionsprogramm zertifiziert.

<

Wichtig ist dabei nicht, ob ein Laborwert verändert ist, sondern warum: Die Betrachtung einzelner abweichender Werte lässt noch keine Aussage über die Ursache der Erkrankung zu. Erst die Verhältnisse verschiedener Laborparameter ermöglichen eine ganzheitliche Herangehensweise.

<

Sie kann bei der Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers helfen und sich positiv auf die Organfunktionen sowie das Nervensystem auswirken. Vitamin C beispielsweise gilt nicht nur als Schutzschild gegen Erkältungen, sondern auch gegen Stress. In Stresssituationen erhöht sich der Bedarf an bestimmten Vitaminen erheblich. Die individuelle Vitaminversorgung auf Basis eines Vitaminstatus kann die Stressbewältigung im Berufs – und Privatleben unterstützen und die Grundlage für eine Regeneration auf allen Ebenen schaffen.

<